Webinare

Webinare

Fakt oder Fake - Quellencheck im Netz (Webinar)

Journalisten stoßen bei Online-Recherchen immer wieder auf gezielt gestreute Desinformation – von der Rufmord-Kampagne im Wahlkampf bis zur Fake-News-gesteuerten Börsenmanipulation. Derlei Falschinformationen zu entlarven, gehört zu den Kernaufgaben des Journalismus. In diesem Webinar lernen Sie die Grundlagen des Quellen-Checks im Netz – von der Prüfung von Fotos bis zur Authentifizierung von Social Media Accounts und Websites.

Das sind Sie
Journalist, Onliner, Rechercheur, Volontär

Das können Sie bereits
Sie sind mit den Grundzügen des Recherchierens und der Funktionsweise des Netzes vertraut.

Das erwartet Sie

Dauer: 1 Tag

9.00 - 12.30 Uhr

  • Grundlagen: Systematische Bewertung von Online-Quellen
  • Best Cases: Besonders gelungene Fake-News-Rechercheprojekte
  • Websites prüfen und verifizieren: So nutzen Sie Whois-Datenbanken

13.30 - 17.00 Uhr

  • Bildverifikation: So gehen Sie bei der Prüfung von Fotos vor
  • Metadaten nutzen: Geolokation, Gerätedaten, Video-Thumbnails, Upload-Datum
  • Verifikation von Social Media Accounts: Wer steckt dahinter?

Das brauchen Sie

  • PC oder Laptop mit Webcam und Mikro (Windows oder Mac)
  • Headset (keine Bedingung, aber empfehlenswert)
  • Sie erhalten rechtzeitig einen Link mit allen nötigen Anweisungen, sodass Sie unkompliziert am Webinar teilnehmen können.

Das können Sie nach dem Seminar
Sie beherrschen die Grundlagen der Verifikation von Online-Quellen.

Ein Zertifikat bestätigt Ihre Teilnahme.

Das passt ergänzend

  • Datenjournalismus

Fragen zur Anmeldung bitte an das Sekretariat
E-Mail: abp@abp.de

Fragen zu Seminarinhalten bitte an
Anja Reiter, freie Seminarleiterin
Tel. (089) 49 99 92-0 oder a.reiter.extern@abp.de

Teilnehmer: 12
Ermäßigter Preis J: 140 Euro
Preis P: 180 Euro

Zurück zur Übersicht

Jetzt buchen

Freie Plätze
9

Kursnummer
22-192

Datum
30.06.2022

Ermäßigter Preis J
140 Euro

Preis P
180 Euro

Preis-Info

Die Preise J und P

Wie Sie vielleicht bemerkt haben, stehen bei den Seminaren der Sparte „Online, Multimedia & Digitales“ jetzt zwei unterschiedliche Preise: J und P. Warum? Hier sind die Antworten.

Was unterscheidet die Preise J und P?
J ist der ermäßigte Preis, P der gewöhnliche.

Wer bekommt die Ermäßigung?
Journalisten oder Kommunikationsfachleute, die im öffentlichen Interesse journalistisch tätig sind. Für alle anderen gilt der Preis P.

Wo gelten die zwei Preise?
Nur in der Sparte „Online, Multimedia & Digital“.

Woher weiß ich, welcher Preis für mich gilt?
Das erfahren Sie vorab bei der Abfrage im Zuge Ihrer Seminarbuchung über die ABP-Website. Die Ermäßigung gilt für die große Mehrheit unserer Teilnehmer: für Journalisten, aber auch für alle, die hauptberuflich in Pressestellen tätig sind oder in der Öffentlichkeitsarbeit. Wenn Sie Selbstzahler sind oder einen gültigen Presseausweis von DJV, dju, bdfj, DPV, VDZ, BDZV oder VDS vorlegen können, gilt für Sie bereits der ermäßigte Preis.

Warum gibt es überhaupt zwei Preise?
Wir folgen damit neuen Vorgaben bei der Förderung, die uns seit vielen Jahren der Freistaat Bayern gewährt. Dank dieser Zuwendung sind wir in der Lage, unseren Teilnehmern qualitativ hochwertige Kurse zu sehr günstigen Preisen anzubieten. Und das soll auch so bleiben.

Dozent/ -in
J. Heigl, M. Gilbert

Ort
Webinar

weitere Informationen
Hotelinformationen

Legende

Plätze frei
Noch wenige Plätze frei
Warteliste

Nach oben